Umschulungsbegleitung

  • Weiterbildung
  • -
  • Umschulungsbegleitung

Umschulungsbegleitung

Ein beruflicher Abschluss spielt für die dauerhafte Eingliederung in das Arbeitsleben eine bedeutende Rolle, da in der freien Wirtschaft immer mehr Wert auf gut ausgebildetes Fachpersonal gelegt wird. Für Arbeitnehmer, die ihren bisherigen Beruf nicht mehr ausüben können, ist deshalb eine berufliche Zweitausbildung mit Abschluss meist unabdingbare Voraussetzung, um im Berufsleben wieder Fuß fassen zu können. Während der Umschulungsbegleitung für Rehabilitanden wird der Teilnehmer während des Erlernens eines neuen Berufes gemäß Restleistungsvermögen im dualen Ausbildungssystem begleitet. Dabei steht die Begleitung allen Berufsgruppen offen, ist also unabhängig vom Umschulungsberuf. Ziel der Maßnahme ist ein erfolgreicher Verlauf der betrieblichen Umschulung. Dazu wird der Teilnehmer während des gesamten Verlaufs der Umschulung individuell sozialpädagogisch und/oder psychologisch unterstützt. Das Prinzip der gesamten sozialpädagogischen Arbeit ist auf die Sicherstellung des Erfolgsziels der Integration in Arbeit gerichtet.

Haben Sie noch fragen oder können wir Sie unterstützen?

Kontakt